Das meinte die Presse

12.10.2019 – 20 Uhr  kulturWERKwissen

 Ein gewisses Maß an Dunkelheit ist nötig, um die Sterne zu sehen.

zwischen

rosen & sternen

Der Chor denkt nach über Heimat.
Wurzeln oder Flügel?
Heimat, das sind die Anderen. Oder sind die Anderen
die Hölle? 
Der Chor lauscht den Musikern,
er träumt
von Lieblingsheimaten, oder singt von daheim.
Er schaut zu beim Heimatverlassen und beim Heimatfinden.
Wobei,
Heimat entsteht und wird nicht einfach gefunden.
Der Chor singt, die Musiker musizieren und
der Dichter liest uns seine und andere Texte.

 

Musik von Gjeilo, Glass, Bon Iver, Metheny, Zappa u.a.
Nicht alle Sterne
{
lernten wir durch Aufblicken kennen. Mit manchen waren wir auf Du und Du, bis wir merkten, dass sie Sterne sind.
L. Marcuse

Über das Singen

Wenn du singst, vibriert die Erde, der Himmel öffnet sich und der Weg ist frei.

looking back …

Schau nun heimwärts, Engel, und schmilz vor Mitleid.

 

Dass man

an Rosen glaubt, das bringt sie zum Blühen.

Es gibt

 

Augenblicke, in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot.

a

{

rose is a rose is a rose is a rose

Gertrude Stein